Multavi I

Multavi 1

Das Multavi I von Hartmann & Braun dient zum Messen von Strom und Spannung bei Gleichstrom. Es besteht aus einem Drehspul-Meßwerk, das mit den erforderlichen Vor- und Nebenwiderständen in ein Gehäuse aus Isolier-Preßstoff eingebaut ist. Alle Vor- und Nebenwiderstände sind im Innern des Gehäuses untergebracht. Das Einstellen auf den passenden Messereich mit dem Drehschalter kann während des Betriebs erfolgen. Der Schalter liegt im Hauptstrompfad, etwa auftretende Übergangswiderstände haben auf die Anzeige deshalb keinen Einfluß.

Der Messerzeiger mit dem Spiegelbogen zur Vermeidung von Parallaxefehlern erleichterte das genaue Ablesen. Außer den 10 eingebauten Meßbereichen können mit getrennten Neben- und Vorwiderständen noch weitere Strom- und Spannungsmeßbereiche hergestellt werden.

Infolge seines geringen Eigenverbrauchs war das Multavi I außerdem für Widerstands- und lsolationsmessungen gut geeignet.

Die äußeren Abmessungen dieses handlichen Geräts betragen 180 x 90 x 50 mm, Gewicht etwa 0,9 kg.

Die eingebauten Strommeßbereiche liegen zwischen 3 Milliampere und 15 Ampere. Bei der 60-teiligen Skala (beziffert 0 bis 30) können also Ströme bis herab zu 0,05 mA  noch gut abgelesen werden. Die Spannungsmeßbereiche liegen zwischen 30 Millivolt und 300 Volt; beim kleinsten Meßbereich sind 0,5 mV noch ablesbar. Die Spannungsmeßbereiche können auch zum Messen von Widerständen, z. B. der inneren Widerstände von Batterien oder auch Widerstände metallischer Leiter, sowie zur  lsolationsmessung von Leitungen benutzt werden. Der Spannungsmeßbereich 30 mV ist außerdem auch zum Messen von Thermo-Elementen gut geeignet.

Der Umfang der Meßbereiche gestattet, fast alle vorkommenden Gleichstrommessungen vorzunehmen. Das Multavi I ist in waagerechter Lage geeicht.  Es empfiehlt sich daher, bei genauen Messungen diese Lage annähernd einzuhalten. Die Fehlergrenze der Anzeige beträgt ± 1% vom Skalenendwert.

Das Gerät durfte nicht in die Nähe von Eisen aufgestellt werden, da sonst durch  Beeinflussung des Magneten eine Fehlanzeige zur Folge hatte.

Multavi I Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung (2,4 MB)


Inhalt Übersicht Multavi

© 2002-2017 www.alte-messtechnik.de * Text und Bilder unterliegen dem Urheberrecht  * Letzte Aktualisierung: 27.06.2015